Blockflöte für kleine Anfänger*innen

Viele Kindergarten-/ und Volksschulkinder kommen mit dem Wunsch nach Hause, Blockflöte spielen zu lernen. Auch ich wurde in der Kindheit vom Blockflötenklang verzaubert und das am Pfandfinderlager, wo mir ein älteres Kind während der zwei sommerlichen Wochen nicht nur seine Sopranblockflöte geliehen hat, sondern mich auch in die C-Dur-Tonart eingeführt und mir erste einfache Stücke beigebracht hat.

Ich war so von der Blockflöte begeistert, dass ich meine Mutter gleich nach der Heimkehr überzeugt habe, mir dieses tolle Ding zu kaufen. In der Musikalienhandlung in meiner Heimatstadt gab es damals nur eine beschränkte Auswahl. Ich habe die billigste Sopranblockflöte aus Plastik bekommen und habe schon damals gemerkt, dass es bestimmt auch bessere Optionen gibt. So kann das Blockflötenangebot Mitte der 90-er Jahre an der tschechoslowakischen Grenze dargestellt werden. Seitdem hat sich in der Blockflötenwelt jedoch viel getan.

Falls auch Ihr Sprössling vom Blockflötenklang verzaubert wurde, kommt bald die Frage auf, welches Instrument man für den Anfang besorgen sollte. Inzwischen gibt es ein breites Angebot an Blockflöten für Groß, Klein, Hobbyspieler*innen und Profis. Ebenso gibt es aber auch viele Blockflöten, die eher ein Spielzeug, als ein Musikinstrument sind.

Im Internet gibt es eine überwältigende Auswahl und wenn man gar keine Erfahrung hat und einem das nötige Fachwissen, sowie kompetente Beratung fehlt, ist es eine pure Lotterie, ob es gelingt, ein akzeptables Instrument zu kaufen. An und für sich, ist es keine große Wissenschaft und mit ein paar Tipps findet man sich schon zurecht und vermeidet häufige Fehler. Günstig ist natürlich auch eine Konsultation vorab mit ihrem/r Blockflötenlehrer/in, oder direkt im Musikgeschäft. In diesem Artikel finden Sie vorab einige wichtige Punkte, die es zu beachten gilt.

Im Kindesalter beginnt man normalerweise…

… mit der Sopranblockflöte

Es gibt eine große Vielfalt von Blockflöten (Sopranino, Sopran, Alt, Tenor, F-Bass, …), wobei Kinder meistens mit der Sopranblockflöte beginnen.

Der bekannteste Look von der Sopranblockflöte, welcher produziert wird, ist an hochbarocke Blockflöten angelehnt. Sein Aussehen kennen wir von den meisten Kunststoffblockflöten.

Vereinfachte Sopranblockflöte für Kinder

Auf dem Markt gibt es einige vereinfachte Modelle der hochbarocken Sopranblockflöte, die speziell für Kinder entwickelt wurden, um ihnen die Anfänge zu erleichtern. Sie sind einfacher gebaut, bestehen oft nur aus zwei Teilen und manche Exemplare haben keine Doppellöcher. Solche einfach gebauten Exemplare werden meistens als „Kinderblockflöten“, oder „Schulblockflöten“ bezeichnet. Eine Auswahl von diesen sind als Einsteigerinstrument gut geeignet. Trotzdem sollte man noch einiges dazu wissen….

Barocke Griffweise

Ein wesentliches Merkmal bei einer Blockflöte ist ihre Griffweise. Kaufen Sie, wenn möglich, eine Sopranblockflöte mit barocker Griffweise. Außer der barocken Griffweise, gibt es die sogenannte deutsche Griffweise, die eine Vereinfachung von der Barocken ist. Bei der deutschen Griffweise braucht man keine Gabelgriffe (die etwas schwieriger sind), aber falls der/die Schüler*in sich weiterentwickelt, wird ihm/ihr die deutsche Griffweise bald nicht reichen und man wird sowieso mit der Zeit auf die barocke Griffweise umsteigen können/müssen.

*Kindergartenflöte

Für Kinder im Kindergartenalter gibt es noch eine weitere interessante Option, die ich hier gerne erwähnen möchte – die kleine, fünflöchrige Kindergartenflöte. Sie entspricht vom Umfang her der Sopranino, ist also noch kleiner als die Sopranblockflöte und ist speziell für die kleinen Händchen der Kindergartenkinder entwickelt worden. Dieses Model ist speziell für den (Gruppen-)Unterricht im Kindergarten gedacht (kombiniert mit musikalischer Früherziehung) und gilt als eigenständige Vorstufe für den späteren Blockflötenunterricht.

Schneider Kindergartenflöte (Holz, einteilig, eine spezielle Blockflöte für Kindergartenkinder, bis 30 Euro)

Doppellöcher

Mit Doppellöchern sind jene Blockflöten versehen, die als hochbarockes Modell gebaut sind, also auch die meisten Anfängerblockflöten. Die Idee der Etablierung von Doppellöchern (im Barock) war, die Intonation von den tiefen Halbtönen zu vereinfachen und zu präzisieren.

Manchmal gibt es bei den Anfängerblockflöten stattdessen einfache Löcher, die die Ansprache in der tiefen Lage leichter machen. In bestimmten Fällen kann das schon eine Hilfe sein.

Ich empfehle allerdings meinen Schüler*innen, sich eine Blockflöte mit Doppellöchern zu besorgen.

Dreiteilig oder zweiteilig

Die vereinfachten Kinderblockflöten, deren Anschaffungspreis bis 100 Euro liegt, werden meistens zweiteilig gebaut. Das hat den Nachteil, dass sich das Fußstück und somit das allertiefste Loch dem rechten kleinen Finger nicht anpassen kann.

Bei Sopranblockflöten in der Preiskategorie bis 100 Euro bilden eine Ausnahme zum Beispiel die Sopranblockflöte von Schneider und die Kunststoffblockflöte von Yamaha, welche dreiteilig sind.

Wenn Ihr Kind schon etwas größer ist (9 – 10 Jahre) und Sie zum Beispiel bis 250 Euro in die Blockflöte gleich am Anfang investieren möchten/könnten/würden, schauen Sie sich nach einem dreiteiligen Model aus Holz (mit Doppellöchern und barocker Griffweise) um. Mit solchen Modellen beschäftige ich mich in diesem Artikel >>> Hier gebe ich Ihnen ein paar Suchbegriffe, als Hilfestellung, an:

Moeck Rottenburgh Sopran

Mollenhauer Denner Sopran

Küng Superio Sopran

Holz oder Kunststoff

Bestimmt fragen Sie sich, ob Sie Ihrem Kind eine Holzblockflöte zutrauen können, oder sicherheitshalber lieber eine aus Kunststoff kaufen sollen.

Blockflöten aus Kunststoff haben natürlich den Vorteil, dass sie wenig kosten (Sopranblockflöten bis 30 Euro) und nicht so leicht kaputt gehen. Ihre klanglichen Möglichkeiten sind allerdings ziemlich beschränkt.

Viele Plastikblockflöten sind leider von so niedriger Qualität, dass sie fast unbrauchbar sind. Wenn Sie sich aber gerade nicht viel leisten können, oder am Anfang vorsichtig investieren wollen, finden Sie auch unter den Kunststoffblockflöten anfangs gut brauchbare Stücke (siehe unten).

Holz hat im Unterschied zu Plastik seinen klanglichen Charme und das auch schon in der Kinderblockflötenversion. Die Anschaffungskosten sind höher, ebenso in der Kinderversion (50 – 100 Euro).

Holzblockflöten muss man pflegen – ölen, reinigen und auf sie aufpassen. Sie können zu trocken werden, springen, mit Zähnen angeknabbert werden. Jedenfalls bieten sie aber mehr Genuss und die Mühe beim Pflegen, sowie der Preis zahlen sich aus. Auch die meisten Kinder nehmen die Holzblockflöten ernster, merken den Unterschied in der Klangqualität und lernen dank dem mit einem Musikinstrument mit Respekt umzugehen.

Die Preise sind von der Holzart abhängig. Am billigsten sind Ahorn-/ und Birnbaumblockflöten. Wenn es Ihre finanziellen Möglichkeiten zulassen, kaufen Sie Ihrem Kind gleich eine Holzblockflöte.

Als Kompromiss für kleine Kinder gibt es auch Blockflöten, in denen Holz und Plastik kombiniert sind. Das Fußstück ist aus Holz und das Kopfstück aus Plastik. Dieses Model ist für kleine Kinder geeignet, die zum Beispiel noch viel sabbern und ein Holzschnabel bei ihnen wahrscheinlich nicht lange überleben würde. Sie klingen schöner als eine Vollplastikblockflöte und man kann sie auch nicht anknabbern.

Tipps für konkrete Modelle

Hier gebe ich Ihnen Tipps, für konkrete Modelle, von bewährten Sopranblockflöten für kleine Anfänger*innen, mit denen man gut anfangen kann. Sie entscheiden sich, je nach Ihren konkreten Bedürfnissen und Umständen.

Sopranblockflöten aus Kunststoff

Yamaha YRS-312B (Kunststoff, dreiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher, bis 30 Euro)

Yamaha YRS-402B (Ecodear – umweltbewusster Kunststoff, dreiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher, bis 30 Euro)

Sopranblockflöten mit Kopfstück aus Plastik und Holzunterteil

Moeck FLAUTO 1 PLUS 1023 (zweiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher, 35 – 38 Euro)

Mollenhauer PRIMA 1054, 1074 und 1094, Sopranblockflöte, Barock Doppelloch (zweiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher; 44,50 Euro)

Sopranblockflöten aus Holz

Moeck SCHULFLÖTE 1210, 1212 und 1213 (zweiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher, ca. 66 Euro)

Moeck SCHULFLÖTE für Linkshänder 1219 (zweiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher, ca. 66 Euro)

Moeck FLAUTO RONDO 2200, 2201, 2202 und 2203 (zweiteilig, Doppellöcher, barocke Griffweise, ca. 81 Euro)

Mollenhauer STUDENT 1042 und 1042d, Sopranblockflöte, Barock Doppelloch (zweiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher, 81 Euro)

Mollenhauer CANTA 2106, Sopranblockflöte, Barock Doppelloch (zweiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher, 92 Euro)

Küng STUDIO 1301, 1302, 1303 und 1311, Sopranblockflöte (zweiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher, Ahorn/Birne 90 Euro, Birne gebeizt 99 Euro, Kirsche 119 Euro)

Schneider Sopranblockflöte 7s und 7sB (dreiteilig, barocke Griffweise, Doppellöcher, 55 – 59 Euro)

***

Ich hoffe, dieser Artikel war für Sie hilfreich, ich wünsche Ihnen viel Spass beim Auswählen! (Modelle und Preise: Stand am 23. 04. 2021)

Links

http://www.kueng-blockfloeten.ch/

https://www.moeck.com/

https://www.mollenhauer.com/

https://www.yamaha.com/

http://www.schneider-blockfloeten.de/

Diplomierte Blockflötistin und Blockflötenpädagogin, begeisterte Hobbysängerin, Mama von drei Prinzessinen, kreatives Wesen und Organisationstalent.